Wir haben den Testsieger!

Kundenbewertungen

Ihr Kaffee ist einfach sensationell!

Nach mehrfachem Genuss der 3 Sorten - portioniertes Mahlen in einer guten Kaffeemühle und Aufbrühen im Keramikfilter vorausgesetzt - geht der Wodiyo aus Äthiopien mit knappem Vorsprung als Sieger über die Ziellinie, die Entscheidung brachte aber erst das Zielfoto. Ist natürlich Geschmacks-sache, wir werden auch mal wechseln, sind aber ganz sicher Ihre neuen Stammkunden!

Grüße von Mistelgau nach Hollfeld

Dr. Gerd Heinmöller

mehr

Jetzt anmelden und Geld sparen!

Deutsche produzieren 4000 Tonnen Kapsel-Müll !!!

Die wachsende Liebe der Deutschen zu Kaffeekapsel-Systemen lässt auch die Müllberge wachsen. Rund 4 Millionen Kilogramm Aluminium- und Plastikmüll aus Kaffeekapseln werden nach Berechnungen der Tageszeitung „Die Welt“ 2015 dadurch anfallen.

Bild anklicken zum STERN-Artikel "Teure Verführung"
Bild anklicken zum STERN-Artikel "Teure Verführung"

Heute, spätestens, ist der Feind des Guten endgültig nicht mehr das Bessere, sondern das Schlechtere, Billigere, Banale. Es gibt kaum ein Quali-tätsprodukt, das nicht durch jämmerlich schlechte, aber viel billigere Konkur-renten und Nachahmer gefährdet wäre.

Die kurze Lebenszeit, das beschleunigte Kommen und Gehen der Gegenstände, mit denen wir täglich umgehen, ihre Verwandlung von Gebrauchs- in Verbrauchsgüter kann man ja unter verschiedenen Gesichtspunkten schlimm finden. Zum einen trägt diese Entwicklung nicht unwesentlich zur Mehrung unserer Umweltprobleme bei. Zum anderen verhindert sie aber auch, dass wir zu den uns alltäglich umgebenden Dingen noch eine "wertschätzende" Beziehung haben, ihnen einen gewissen Respekt zollen, den das Produkt bzw. sein Erzeuger durch harte Arbeit verdient hätte.

Immer mehr Menschen unterstützen unsere Philosophie. Sie möchten nicht nur besseren Kaffee, sondern sich von dem teuren Kapselkaffee der ethisch und ökologisch fragwürdigen Großkonzerne distanzieren.

"Es gibt nichts Gutes, das nicht irgend jemand ein bißchen schlechter und ein bißchen billiger machen könnte."

John Ruskin, 19. Jahrhundert